Lexikon der Boerse
Börsenhandel mit Wissen

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z 


Tipps und Links

Lexikon der Börse merken

google.com/bookmarks - www.lexikon-der-boerse.de zu Ihren Google-Favoriten hinzufügen Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Windows Live / MSN - Lexikon-der-Boerse.de zu Ihren Favoriten hinzufügen lexikon-der-boerse.de zu den Favoriten Ihres Browsers hinzufügen del.icio.us - www.lexikon-der-boerse.de zu den Favoriten hinzufügen Yahoo - lexikon-der-boerse.de zu den Favoriten hinzufügen LinkARENA - lexikon-der-boerse.de zu den Favoriten hinzufügen



Laufzeitfonds

Laufzeitfonds sind Fonds mit einer von vornherein begrenzten Laufzeit. Laufzeitfonds können vom Anleger nur in während einer Zeichnungsfrist gekauft werden, danach wird die Ausgabe von weiteren Anteilen eingestellt. Bei den meisten Laufzeitfonds ist allerdings eine börsentägliche Rüchnahme durch die KAG möglich. Zum Laufzeitende wird der gesamte Fonds aufgelöst und das angelegte Kapital inklusive der aufgelaufenen Erträge an die Anteilseigner ausgezahlt.
Laufzeitfonds werden oft als Garantiefonds angeboten, bei dem zum Beispiel der anfänglioche Anteilswert zum Laufzeitende garantiert ist. Ebenfalls typisch für Laufzeitfonds sind Lebenszykluskonzepte, bei denen zum Beispiel über die Laufzeit ein anfänglich hoher Aktienanteil während der Laufzeit deutlich reduziert wird und der Rentenanteil dafür steigt.



Hinweis: Keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte in diesem Börsenlexikon und auf dieser Website. Die Informationen auf www.lexikon-der-boerse.de sind nicht als Aufforderungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren zu verstehen. Die Inhalte dieser Website stellen insbesondere auch keine Finanzanalysen dar.
© 2008 - 2019 www.lexikon-der-boerse.de - Impressum